savvytest News 5/2013

savvytest
Aktuelle Neuigkeiten über unser innovatives Tool für Unit Tests unter z/OS

Release 2.0 – bleiben Sie gespannt!

Im letzten Newsletter haben wir Ihnen für das zweite Quartal 2013 unser Release 2.0 von savvytest angekündigt. Natürlich arbeiten wir wie versprochen mit Hochdruck weiter daran.

Ging es letztes Mal in unseren savvytest News um Stubs und Mockups, wollen wir im aktuellen Newsletter auf ein anderes von unseren Kunden gewünschtes neues Feature, die Excel-Schnittstelle, näher eingehen.

Neu in savvytest 2.0: Die Excel-Schnittstelle

Gewöhnlich werden Unit-Tests von den Entwicklern durchgeführt. Das ist das Naheliegende. Aber können nur Entwickler von den Vorteilen des frühen Testen mit Unit-Tests profitieren? Wir meinen NEIN!

Entwickler haben eine technische Sicht auf die von Ihnen entwickelten Software-Komponenten – und testen auch auf Basis dieses Know-hows. Sie sind zwar die absoluten IT-Spezialisten, oft entgeht ihnen beim Test jedoch die auf die Anwendung bezogene fachliche Sicht. Diese fließt dann leider erst in die fachlichen Anwendungstests ein. Das bedeutet aber, dass die fachliche Prüfung der Software später erfolgt als es wünschenswert wäre, um die Kosten für die Fehlerbehebung signifikant zu reduzieren.

Frühe Einbindung der Fachexperten erhöht Qualität und spart Kosten

Also haben wir uns überlegt: Warum nicht die fachliche Korrektheit schon früher von den Fachexperten testen lassen und so die Qualität und Aussagekraft der Unit-Tests erhöhen? Denn wenn Unit-Tests auch mit der fachlichen Sicht durchgeführt werden, kann auch die fachliche Funktionalität bereits zu einem frühen Zeitpunkt im Entwicklungsprozess sichergestellt werden. 

Und dass dadurch die Fehlerbehebungskosten um bis zu 80% gesenkt werden können, haben wir schon im letzten Newsletter erläutert und in einem Diagramm veranschaulicht. Falls Sie das nochmal nachlesen wollen, finden Sie es hier.

Sofortstart ohne Schulungsaufwand

Es war von Anfang an unser Ziel, mit savvytest Unit- und Komponenten-Tests auch für Fachexperten zugänglich zu machen. Hierzu gab es schon immer die Standalone-Variante von savvytest, die keine Entwicklungsumgebung wie den Rational Developer for System z benötigt und dank ihrer vereinfachten Oberfläche auch ohne technischen Background zu bedienen ist.

Doch jetzt gehen wir noch einen Schritt weiter. Mit savvytest 2.0 werden Fachexperten ihre Testfälle in ihnen vertrauten Excel-Tabellen erfassen können. Diese werden dann in savvytest importiert und können dort ausgeführt werden. Damit wird eine hohe Akzeptanz erreicht und ein Schulungsbedarf ist praktisch nicht mehr vorhanden. Das Projekt profitiert dadurch ohne Verzögerung auf einfache Weise von den Vorteilen frühen Testens.

Dank savvytest immer eine Nasenlänge voraus!

Sie sehen: Wir arbeiten ständig daran, dass unsere Kunden möglichst effizient das hohe Nutzenpotenzial von Unit-Tests weiter heben können.

 

Bildnachweis für diesen Artikel:
Stoppuhr von iStockphoto/hh5800, alle anderen von savignano software solutions

 


 

Automatisierte Unit Tests ganz einfach und höchst effizient

Unser preisgekröntes Unit-Test-Tool savvytest bietet eine einzigartige Effizienz beim Einsatz von Unit Tests. Trotz geringstem Aufwand erhöhen Sie nicht nur die Qualität, sondern profitieren auch von bis zu 80% niedrigeren Fehlerbehebungskosten!

Dank automatisch erstellbarer Prüfbedingungen, Unterstützung für komplexe Testszenarien, Stubs für isoliertes Testen und Export nach und Import von MS-Excel-Dateien für die einfache Erfassung von Testdaten bietet savvytest sehr viel mehr als nur Unit-Testing.

[Erfahren Sie mehr]